Wie man Sandkasten-Sand säubert

Wie man Sandkasten-Sand säubert

Ein Sandkasten ist eine fantastische Quelle der Unterhaltung für kleine und große Kinder und eine der besten Möglichkeiten, um unstrukturiertes Spielen im Freien zu ermöglichen.

Wie man Sandkasten-Sand säubert

Es gibt unendlich viele Möglichkeiten, zu lernen und Spaß zu haben, und es ist auch großartig für die Entwicklung von motorischen Fähigkeiten und Problemlösungsfähigkeiten.

Wenn Sie schon einmal einen Sandkasten besessen haben, werden Sie jedoch festgestellt haben, dass er mit der Zeit seine Sauberkeit verliert.

Manchmal sind sie sogar von Insekten oder Parasiten bevölkert, oder Sie haben ein unangenehmes Geschenk von einem tierischen Besucher erhalten.

Wenn es um Ihren Sandkasten schlecht bestellt ist, möchten Sie vielleicht den Sand wegschmeißen und neu anfangen.

Das ist natürlich eine Möglichkeit, aber wussten Sie, dass man Sandkasten-Sand tatsächlich reinigen und desinfizieren kann?

In diesem Artikel gehen wir die Schritte zur Reinigung und Desinfektion Ihres Sandes durch und geben einige Tipps, wie Sie ihn frisch halten können.

Sandkastenreinigung Schritt 1: Entfernen von Gegenständen

Der erste Teil des Reinigungsprozesses besteht darin, Gegenstände aus dem Sandkasten zu entfernen.

Das bedeutet, dass alle Spielzeuge, natürliche Ablagerungen wie Steine oder Stöcke und – hoffentlich nicht – Tierkot entfernt werden.

Wie Sie sich denken können, ist Tierkot voller schädlicher Bakterien und Parasiten.

Wie man Sandkasten-Sand säubert

Bestimmte Exkremente, insbesondere von Vögeln, können das Wachstum eines Schimmelpilzes namens Rhizopus stolonifer verursachen.

Dieser Schimmelpilz ist auch unter dem Namen Schwarzbrotschimmel bekannt. Es handelt sich um einen Pilz, der beim Menschen eine gefährliche und tödliche Krankheit namens Zygomykose verursachen kann.

Wenn Sie Ihren Sand desinfizieren wollen, müssen Sie also alle möglichen Kontaminationsquellen beseitigen.

Wenn Sie einen großen Sandkasten haben, verwenden Sie eine Gartenharke, um die größeren Gegenstände herauszufischen, und achten Sie darauf, dass Sie bis auf den Boden des Kastens graben.

Auf diese Weise werden zwar keine Blätter oder Tierkot aufgefangen, aber Sie haben die größeren Gegenstände herausgeholt.

Was ist zu erwarten? Um kleinere Gegenstände wie Gartenabfälle zu entfernen, brauchen Sie eine kleine Schaufel oder einen Sandsieb. Wenn Ihr Sandkasten groß ist, sollten Sie sich darauf einstellen, dass dies eine Weile dauern kann! Eine gute Methode ist es, sich quer durch den Sandkasten zu arbeiten und den Sand nach und nach zu durchsieben.

Vergessen Sie nicht, dass alle Eimer, Spaten oder anderen Sandspielzeuge, die Sie entfernen, gereinigt werden müssen, bevor Sie sie wieder in den desinfizierten Sand legen.

Sandkastenreinigung Schritt 2: Sand desinfizieren

Wenn Sie alle Verunreinigungen entfernt haben und nur noch der Sand übrig ist, können Sie mit dem Desinfizieren und Desinfizieren beginnen.

LESEN  Was ist das beste Material für eine Schaukel?
Wie man Sandkasten-Sand säubert

Dadurch werden Pilze, Bakterien und andere Verunreinigungen entfernt.

Sie können Sandkasten-Sand auf zwei Arten desinfizieren:

mit Bleichmittel
oder mit Essig

  1. Desinfizieren mit Bleichmittel
    Bleichmittel ist das beste Desinfektionsmittel, wenn es um seine Wirksamkeit geht.

Es ist ein sehr starkes Desinfektionsmittel, das 99 % der Viren, Bakterien und anderen Krankheitserreger abtötet. Bleiche ist daher das wirksamste Mittel, wenn es darum geht, einen keimfreien Sandkasten zu haben.

Um den Sand zu desinfizieren, benötigen Sie etwa einen halben Liter Haushaltsbleichmittel und eine Sprühflasche mit einem Fassungsvermögen von 2 bis 3 Litern (eine Pumpflasche mit Gartenspritze ist ideal).

Wie man Sandkasten-Sand säubert

Achten Sie darauf, dass Sie Kleidung tragen, die Sie nicht beflecken kann, nur für den Fall, dass Sie es tun.

Die Methode:

  • Mischen Sie das Bleichmittel 50/50 mit Leitungswasser in der Flasche.
  • Bedecken Sie die oberste Schicht des Sandes mit dem Spray, bis sie feucht ist.
  • Wenn die oberste Schicht vollständig bedeckt ist, verwenden Sie eine Schaufel oder einen Rechen, um den Sand zu mischen und zu wenden, um trockene Schichten freizulegen.
  • Wiederholen Sie die Schritte 2 und 3 bis zu fünfmal. Nach dem letzten Aufsprühen lassen Sie die oberste Schicht liegen, ohne den Sand zu mischen oder zu wenden.
  • Nach etwa einer Stunde ist die oberste Sandschicht trocken, wenden Sie sie erneut.
  • Lassen Sie den Sand zwei oder mehr Tage lang vollständig trocknen – drehen Sie ihn regelmäßig um.
  • Jetzt können die Kinder wieder spielen!
  • Versuchen Sie, den Sand so weit wie möglich trocknen zu lassen, ohne dass Schmutz oder Tiere in den Sand gelangen.

Dies kann mit einer atmungsaktiven Abdeckung erreicht werden, die den Sand trocknen lässt und gleichzeitig Ungeziefer fernhält.

Es ist eine gute Idee, die Wettervorhersage zu beachten und den Spielplatz zu planen, wenn es nicht regnen wird!

  1. Desinfektion mit Essig

Wenn du dich nicht traust, deinen Sandkasten mit einem starken Mittel wie Bleiche zu desinfizieren, ist weißer Essig eine wirksame und sicherere Alternative.

Weißer Essig ist als Reinigungs- und Desinfektionsmittel sehr nützlich.

Vielleicht wird er auch als Essigsäure bezeichnet.

Wie man Sandkasten-Sand säubert

Er ist zwar nicht so wirksam wie ein Bleichmittel, tötet aber viele Bakterien und andere Krankheitserreger ab.

Für diese Methode benötigen Sie etwa einen halben Liter destillierten und reinen weißen Essig.

Die Methode ist in etwa die gleiche wie die mit Bleichmittel – aber Sie müssen sich keine Sorgen machen, dass die Kleidung verschmutzt wird oder dass Sie so vorsichtig mit der Lösung umgehen müssen.

Die Methode:

  • Sieben und reinigen Sie den Sand wie oben beschrieben.
  • Mischen Sie den Essig 50/50 mit Leitungswasser in der Flasche.
  • Bedecken Sie die oberste Schicht des Sandes mit dem Spray, bis sie feucht ist.
  • Wenn die oberste Schicht vollständig bedeckt ist, verwenden Sie eine Schaufel oder Harke, um den Sand zu mischen und zu wenden, um trockene Schichten freizulegen.
  • Wiederholen Sie die Schritte 3 und 4 bis zu fünfmal. Nach dem letzten Aufsprühen lassen Sie die oberste Schicht liegen, ohne den Sand zu mischen oder zu wenden.
  • Nach etwa einer Stunde ist die oberste Sandschicht trocken, wenden Sie sie erneut.
  • Lassen Sie den Sand zwei oder mehr Tage lang vollständig trocknen – drehen Sie ihn regelmäßig um.
LESEN  Verwendung von Holzasche im Garten

Jetzt können die Kinder wieder spielen!

Wenn Sie die Methode mit Essig anwenden, muss der Sand immer noch trocknen, bevor Sie die Kinder spielen lassen.

Es ist jedoch völlig ungefährlich, darin zu spielen, bevor er getrocknet ist. Er wird allerdings riechen, was die Kinder vielleicht nicht mögen!

Wenn er vollständig getrocknet ist, verschwindet der Geruch.

Allerdings bleibt der Geruch für Tiere mit empfindlichen Nasen bestehen, was die Katzen in der Nachbarschaft davon abhalten könnte, den Sand als Katzentoilette zu benutzen!

Wenn Sie der Geruch stört, können Sie der Lösung auch ein ätherisches Öl wie Lavendelöl hinzufügen oder etwas Zimt (eine große Menge) in den Sand mischen.

Beides wirkt auch auf natürliche Weise insektenabweisend!

Sandkastenreinigung Schritt 3: Sauber halten

Wenn du deinen Sandkasten gereinigt und desinfiziert hast, solltest du versuchen, ihn so lange wie möglich in diesem Zustand zu belassen.

Hier sind einige Ideen, wie Sie Ihren Sandkasten sauber halten können:

  • Abdecken – Eine Abdeckung des Sandkastens, wenn Sie ihn nicht benutzen, ist die beste Methode, ihn sauber zu halten. Am besten ist eine haltbare, wasserdichte Abdeckung, die Tiere (und ihre “Geschenke”), Schmutz, Regen und Insekten fernhält.
  • Lassen Sie keine Getränke oder Lebensmittel in den Sandkasten – wenn Sie Getränke oder Krümel im Sandkasten verschütten, werden Ameisen oder andere Insekten angelockt. Das ist auch ein sicherer Weg, um die Wahrscheinlichkeit von Schimmel und Bakterien zu erhöhen.
  • Lassen Sie keine Haustiere hinein – auch wenn es niedlich und lustig sein mag, Ihren Hund oder ein anderes Haustier im Sand spielen zu sehen, ist es aus hygienischen Gründen keine gute Idee. Auch wenn sie den Sand nicht als Toilette benutzen, bringen sie dennoch Bakterien hinein.
  • Halten Sie Insekten fern – Sie können den Sandkasten nicht nur abdecken, wenn er nicht benutzt wird, und ätherische Öle oder Zimt verwenden, sondern auch natürliche Insektenschutzmittel wie Minze, Citronella und Rosmarin um den Sandkasten herum pflanzen, um die Insekten abzuschrecken. Sie können den Sandkasten auch regelmäßig mit einem pflanzlichen, ungiftigen Insektenschutzmittel besprühen.
  • Lassen Sie den Sand nicht nass werden – wenn Sand nass ist, wird er zu einer Brutstätte. Schädlinge wie Moskitos sowie Schimmel, Mehltau und Bakterien gedeihen in feuchter Umgebung. Eine Abdeckung verhindert, dass Regenwasser eindringt. Außerdem sollten Sie den Sand regelmäßig umdrehen (alle 1 bis 2 Wochen), damit der Sand am Boden austrocknen kann.
  • Achten Sie auf laufende Nasen und undichte Windeln – auch Kinder können leider eine Quelle der Verunreinigung sein! Solange Sie Taschentücher zur Hand haben und sehen können, dass niemand eine volle (oder gar keine) Windel hat, ist alles in Ordnung.
LESEN  Holz-Pergolen - Die Vorteile und Nachteile

Häufigkeit der Sandkastenreinigung

Wie man Sandkasten-Sand säubert

Wie oft Sie Ihren Sandkasten reinigen, hängt von seiner Nutzung ab:

  • Wenn Sie ihn häufig benutzen, müssen Sie ihn ein paar Mal im Jahr desinfizieren.
  • Wenn Sie ihn nur gelegentlich benutzen, sollten zwei oder sogar ein Mal pro Jahr ausreichen.
  • Wenn es jedoch eine offensichtliche Verschmutzungsquelle gibt (z. B. Tierkot), sollten Sie den Sandkasten desinfizieren.

Auch wenn Sie Schimmel, Mehltau oder einen unangenehmen oder seltsamen Geruch bemerken, sollten Sie den Sand reinigen und desinfizieren, da dies ein Zeichen für bakterielles Wachstum ist.

Menschen, die in feuchten Gebieten leben, müssen ihren Sandkasten möglicherweise häufiger desinfizieren.

Abschließende Überlegungen

Man kann Keime nie zu 100 % beseitigen, aber die Desinfektion des Sandkastens ist eine gute Praxis.

Unabhängig davon, für welche Methode Sie sich entscheiden, wird der Prozess einige Stunden in Anspruch nehmen.

Es lohnt sich aber auf jeden Fall, wenn Sie Ihre Kinder in Ruhe spielen lassen wollen.

Eine Bleichlösung ist wirksamer als Essig, aber es besteht die Gefahr, dass sie auf die Kleidung gelangt. Außerdem ist es giftig für die Umwelt.

Weißer Essig ist viel umweltfreundlicher und nicht gefährlich für Kinder oder Tiere. Allerdings tötet er nicht so viele Bakterien ab.

Wie bei vielen Dingen ist Vorbeugen besser als Heilen – mit anderen Worten, wenn Sie Ihren Sandkasten das ganze Jahr über pflegen, indem Sie ihn abdecken usw., müssen Sie ihn seltener reinigen.