Wie man Knoblauch aus einer Zehe anbaut

Wie man Knoblauch aus einer Zehe anbaut

Die meisten Knoblauchliebhaber sind sich einig, dass es so etwas wie zu viel Knoblauch nicht gibt. Dieses Zwiebelgewächs aus der Allium-Familie hat so viele kulinarische Verwendungsmöglichkeiten, und sein intensiver Geschmack verleiht allem von Marinaden und Pesto bis hin zu Suppen und Eintöpfen den perfekten Touch. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Knoblauch aus einer Zehe anbauen können, damit Sie ihn nie wieder im Lebensmittelgeschäft kaufen müssen.

Wie man Knoblauch aus einer Zehe anbaut

Haben Sie jemals in Ihren Kühlschrank gegriffen und festgestellt, dass die Knoblauchknollen aus dem Lebensmittelgeschäft sprießen? Obwohl sie völlig sicher zu essen sind, sind sie scharf und bitter.

Aber werfen Sie die Knoblauchknollen noch nicht in den Müll. Die einzelnen Zehen der Knolle eignen sich hervorragend zur Pflanzung von Knoblauch, um eine neue Knolle wachsen zu lassen.

Knoblauch ist eine der unkompliziertesten Kulturen, die man anbauen kann. Nicht nur das, das Entwickeln neuer Pflanzen aus den Resten von gekauftem Knoblauch ist so einfach, dass sich Anfänger keine Sorgen machen müssen, dass sie scheitern.

Methoden zum Anbau, zur Pflege und Ernte von Knoblauch aus Zehen

Während viele Pflanzen aus Samen wachsen, regenerieren sich einige auf erstaunliche Weise. Die Teile, die Sie in den Müll oder Kompost werfen, sind nützlicher als Sie denken.

Diese übrig gebliebenen Reste wachsen oft zu neuen Pflanzen heran, und das trifft auf Knoblauch zu. Sie können auch Ingwer aus einem Stück Wurzel nachwachsen lassen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die richtigen Knoblauchsorten auswählen, die Pflanzsaison erklären und wie Sie wachsen, pflegen und ernten können.

Können Sie Knoblauch nachwachsen lassen?

Nicht alle Früchte und Gemüse wachsen ausschließlich aus Samen. Einige, darunter auch Knoblauch, wachsen aus verschiedenen Teilen des Gemüses zurück.

Es ist überraschend einfach, Knoblauch nachwachsen zu lassen, aber es ist wichtig zu wissen, welche Sorten in Ihrer Region wachsen und wann Sie sie pflanzen sollten, bevor Sie beginnen.

Knoblauchknollen

Knoblauch (Allium sativum) ist ein Allium, das eng mit Zwiebeln, Schnittlauch und Schalotten verwandt ist, und es gibt viele Knoblauchsorten. Diese reichen von Bio-Knoblauch bis hin zu Elefantenknoblauch, der eher Lauch ähnelt.

Weichhals-Knoblauch ist am weitesten verbreitet und gedeiht in den USDA-Klimazonen 5 und höher. Sorten mit Harthälsen haben große Zehen, bilden Stiele, grüne Triebe, Brutzwiebeln und Knoblauchsaatgut und gedeihen am besten in wärmeren Klimazonen.

Das Pflanzen und Ernten von Knoblauch hat eine andere Zeitspanne als andere Kulturen. Während Sie die meisten Gemüse- und Obstsamen im frühen Frühling pflanzen und im Herbst ernten, pflanzen Sie Knoblauch im Herbst oder Frühling und ernten ihn im Juli, abhängig von Ihrem Klima und der Knoblauchsorte.

LESEN  Kann Kompost schlecht werden?

Knoblauch aus Zehen anbauen

Es gibt viele Fragen beim Anbau von Knoblauch aus Zehen, wie z.B. wie tief man Knoblauchzehen pflanzen sollte, wie viele Zehen in einer Knoblauchknolle sind, wie man sie für die Pflanzung vorbereitet und wo der ideale Ort für ihren Anbau ist. Wir werden diese Fragen beantworten und Ihnen helfen, den leckersten Knoblauch anzubauen.

Knoblauch anbauen

Der erste Schritt bei der Entscheidung, Knoblauch anzubauen, besteht darin, den Klimatyp in Ihrer Region zu bestimmen. Weichhals-Knoblauchsorten eignen sich gut für den Anbau in kälteren Regionen, während Sie bei warmem Wetter Harthals-Knoblauch in Betracht ziehen sollten.

Der nächste Schritt ist die Auswahl des richtigen Standorts in Ihrem Garten oder auf Ihrer Terrasse zum Anbau von Knoblauch. Diese Pflanzen benötigen volle Sonne, also wählen Sie einen Bereich, der so viel Sonnenschein wie möglich erhält.

Verwenden Sie Erde mit guter Drainage und fügen Sie Kompost oder Mist hinzu, wenn es an Nährstoffen mangelt. Die Zehen werden etwa fünf Zentimeter unter der Erdoberfläche eingedrückt und benötigen einen Abstand von etwa zwanzig Zentimetern, also stellen Sie sicher, dass Ihr Bereich geeignete Abmessungen hat.

Wenn Sie bereit zum Pflanzen sind, wählen Sie gesunden, frischen Knoblauch mit großen Zehen aus. Es ist in Ordnung, Zehen mit Keimen zu pflanzen, vermeiden Sie jedoch solche, die weich, matschig oder verfärbt sind.

KNOBLAUCH PFLANZEN UND ANBAUEN: 8 Tipps für eine große Ernte!

Wie man Knoblauch aus Zehen im Garten anbaut

Das Anbauen von eigenem Gemüse im Garten ist eine der befriedigendsten Erfahrungen, und das Ernten von Knoblauchknollen am Ende der Wachstumsperiode sorgt dafür, dass Ihre Küche stets mit Geschmack versorgt ist. So pflanzen Sie Knoblauch aus Zehen in einem Gartenbeet.

DIY Gartenknoblauch

  • Knoblauchknollen
  • Wasser
  • Mulch

Beginnen Sie damit, die Zehen von der Knoblauchknolle zu trennen, achten Sie darauf, ihre Basis nicht zu beschädigen. Machen Sie ein 5 cm tiefes Loch im Boden und legen Sie die Zehe mit der Spitze nach oben in den Raum.

Decken Sie sie mit Erde ab und drücken Sie sie leicht an, bevor Sie ihr reichlich Wasser geben. Um mehr Zehen zu pflanzen, wiederholen Sie den Vorgang, indem Sie sie etwa zwanzig Zentimeter voneinander entfernt platzieren und den Bereich mit Mulch bedecken.

Anbau von Knoblauchzehen in einem Containergarten

Das Anbauen von Knoblauch aus Zehen im Garten ist die gebräuchlichste Methode. Es ist jedoch genauso einfach, sie in Hochbeeten oder in einem Containergarten anzubauen, wenn Sie keinen Platz haben.

Container-Knoblauch

  • Knoblauchzehen
  • Behälter oder Topf
  • Blumenerde
  • Wasser
  • Mulch

Wenn Sie Knoblauch in einem Topf anbauen, füllen Sie einen ausreichend großen Behälter mit guter Blumenerde und legen Sie eine Knoblauchzehe etwa fünf Zentimeter tief in die Mitte des Bodens mit der Spitze nach oben. Bedecken Sie sie mit mehr Erde und drücken Sie sie leicht an.

Streuen Sie Mulch, Heu oder trockene Blätter darüber, um zu verhindern, dass die Erde austrocknet, und gießen Sie sie gut, um ihr beim Setzen zu helfen.

Stellen Sie den Topf an einen sonnigen Ort auf Ihrer Terrasse oder Veranda und gießen Sie ihn einmal wöchentlich, um ihn feucht zu halten, und reduzieren Sie dann die Bewässerung, wenn die Saison wärmer wird.

LESEN  Vertikutieren eines Rasens: Pflege eines vernachlässigten Rasens

Folgen Sie einem ähnlichen Verfahren, um Ingwerwurzeln zu Hause anzubauen, ob drinnen oder draußen. Sie werden überrascht sein, wie ertragreich selbst angebautes Gemüse ist.

Anbau von Knoblauchgrün im Innenbereich

Wenn Sie keine Terrasse oder Garten haben und trotzdem Spaß daran haben möchten, Knoblauchgrün zu züchten, ist es fast mühelos, Knoblauch im Innenbereich nachwachsen zu lassen. Dieses Grün hat einen milden Geschmack und schmeckt in jedem Gericht, das nach Knoblauch oder Frühlingszwiebeln verlangt, hervorragend.

Knoblauchgrün

  • 3 Knoblauchzehen
  • Behälter
  • Erde ohne Boden
  • Wasser
  • Flüssigdünger

Wählen Sie einen Pflanzbehälter oder Topf, der mindestens zwanzig Zentimeter tief und dreißig Zentimeter breit ist, und stellen Sie sicher, dass sich unten Ablauflöcher befinden.

Füllen Sie den Behälter mit Blumenerde und drücken Sie jede Knoblauchzehe mit der flachen Seite nach unten in die Erde, bis sie etwa zwei bis fünf Zentimeter tief ist. Halten Sie einen Abstand von fünf Zentimetern zwischen den Zehen, drücken Sie sie leicht mit Erde fest und gießen Sie sie gründlich, um ihnen beim Setzen zu helfen.

Stellen Sie den Topf an ein nach Süden oder Westen ausgerichtetes Fenster, das die meiste Sonneneinstrahlung erhält, und düngen Sie den Knoblauch alle drei Wochen mit Flüssigdünger.

Halten Sie das Substrat feucht, aber nicht durchnässt, während das Knoblauchgrün wächst, und ernten Sie es regelmäßig, sobald es sechs Zentimeter hoch ist.

Pflege und Wartung von Gartenknoblauch

Nun, da Ihre Knoblauchzehen in der Erde sitzen, gibt es einige Schritte, die Sie unternehmen sollten, um sicherzustellen, dass sie gesund wachsen und Ihnen die besten Knoblauchknollen liefern. Hier ist, wie Sie Ihre Pflanzen für ein optimales Wachstum pflegen.

Pflege von Gartenknoblauch

  • Wasser
  • Dünger

Es ist wichtig, die Wurzeln feucht zu halten, während der Knoblauch wächst, daher sollten Sie ihn wöchentlich gießen, wenn es keinen Regen gibt.

Knoblauch benötigt einen trockenen, heißen Sommer, um zu reifen, daher sollten Sie ihn weniger häufig gießen, wenn die Temperaturen steigen. Verwenden Sie im Frühling Dünger für die Herbstpflanzung und im Herbst für die Frühjahrspflanzung.

Häufige Probleme beim Anbau von Knoblauch

Obwohl es so aussieht, als ob Pflanzen einfach die richtige Menge an Sonne und Wasser benötigen, gibt es Dinge, auf die Sie während des Wachstumsprozesses achten sollten. Hier sind einige häufige Probleme, auf die Sie achten sollten, und wie Sie sie beheben können.

Probleme mit Knoblauchpflanzen

  • Zu viel oder zu wenig Bewässerung sind häufige Probleme bei Knoblauchknollen. Sie wachsen nicht gut, wenn sie während der kalten Monate zu viel Wasser bekommen und der Boden gefriert.
  • Ein weiteres Problem ist die weiße Fäule. Diese häufige Knoblauchkrankheit infiziert die Pflanze und führt dazu, dass sie gelb wird, welkt und zurückstirbt. Dies ist ein Bodenpilz, und strenge Hygienemaßnahmen beseitigen das Problem.

Schädlinge am Knoblauch und wie man sie loswird

Insekten und Schädlinge sind der schlimmste Feind eines Gärtners, und der Umgang mit ihnen in Ihren Pflanzen ist oft ein fortwährender Kampf. Hier sind einige Schädlinge, die Schaden an Knoblauchpflanzen anrichten, und Möglichkeiten, wie Sie sie bekämpfen können.

LESEN  Wachsen Hydroponik-pflanzen Schneller?

Knoblauchschädlinge

  • Blattläuse
  • Mäuse

Blattläuse lieben Knoblauchblätter und Blütenknospen, und diese winzigen Insekten sind oft schwer zu erkennen, bis der Schaden angerichtet ist. Sie verstecken sich auf der Unterseite der Blätter und lassen sich leicht töten, indem man sie mit den Fingern oder einem Papiertuch zerdrückt.

Ein weiterer Gartenschädling, der Knoblauch zerstört, sind Mäuse. Diese Nagetiere nisten sich oft in Mulch und anderem Unrat ein und behindern das Knoblauchwachstum. Wenn Sie kleine Löcher in Ihrem Garten bemerken, sollten Sie darüber nachdenken, stattdessen Landschaftsgewebe oder Plastikmulch zu verwenden.

Wann und wie man Knoblauch erntet

Nachdem Sie Ihre Knoblauchzehen gepflanzt, ihnen TLC gegeben und Krankheiten und Schädlinge abgewehrt haben, erwarten Sie die Zeit, in der sie erntereif sind. Es gibt mehrere Anzeichen dafür, dass sie erntebereit sind, und einfache Möglichkeiten, sie aus dem Boden auf den Tisch zu bringen.

Ernte von Knoblauch

Untersuchen Sie die Knoblauchblätter, um festzustellen, ob die Knollen erntereif sind. Wenn die Blätter gelb und braun sind, greifen Sie unter die Erde und berühren Sie die Knolle, um die einzelnen Zehen zu spüren.

Wenn sie diese beiden Tests bestehen, ist es Zeit, sie zu ernten. Verwenden Sie eine Gabel oder einen Löffel, um die Knollen vorsichtig aus dem Boden zu heben, und lassen Sie sie dann zwei Wochen lang aushärten. Ernten Sie sie nicht, wenn die Blätter noch leuchtend grün sind.

Wie man Knoblauchzehen nach der Ernte aushärtet und aufbewahrt

Jetzt, da Sie einen Korb frisch geernteter Knoblauchknollen haben, ist es an der Zeit, die Knoblauchzehen auszuhärten und für herzhafte Gerichte zu konservieren. Es gibt einige Möglichkeiten, dies zu tun, und sie sind alle hilfreich für die Aufbewahrung von Knoblauch.

Knoblauchaufbewahrung

  • Schnur
  • Knoblauchaufbewahrung
  • Olivenöl
  • Essig

Bevor Sie Ihren Knoblauch aufbewahren, ist es wichtig, sie auszuhärten. Tun Sie dies, indem Sie die Stängel und Wurzeln an Ort und Stelle lassen. Binden Sie eine Gruppe von Knollen mit einer Schnur zusammen und hängen Sie sie kopfüber an einem dunklen, kühlen Ort für etwa zwei Wochen auf.

Nachdem sie ausgehärtet sind, bewahren Sie sie in einer Knoblauchaufbewahrung auf und ziehen Sie die Zehen nach Bedarf ab. Knoblauch eignet sich auch gut zur Konservierung in Olivenöl oder Essig und zur Aufbewahrung im Kühlschrank, um seine Haltbarkeit zu verlängern.

Die beste Möglichkeit, frischen Knoblauch zu genießen, besteht darin, Zehen mit oder ohne Keime zu pflanzen, anstatt sie in den Müll zu werfen.

Jede Zehe produziert eine Knolle mit fünf bis zehn frischen Zehen. Darüber hinaus sind Knoblauchstängel und -brutzwiebeln essbar und schmackhaft in jedem Rezept, das nach Knoblauch verlangt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert