Wachsende Dahlien in Töpfen

Wachsende Dahlien in Töpfen

Dahlien sind prächtige Blumen und ich muss sagen, dass sie zu meinen Lieblingsblumen gehören. Aber kann man sie auch in Töpfen anbauen?

Und wenn ja, wie kann man sie am besten anbauen? Das wollen wir in diesem kleinen Leitfaden über den Anbau von Dahlien in Töpfen herausfinden.

Kann man Dahlien in Töpfen anbauen?

Wenn das obige Foto nicht schon genug verrät, dann lautet die einfache Antwort: Ja, Dahlien können in Töpfen gezüchtet werden, und sie eignen sich sogar sehr gut als Topfpflanzen.

Aber sie brauchen größere Töpfe, vor allem, wenn man große, prächtige Blüten haben will, und das ist ja schließlich der Grund, warum wir sie anbauen, nicht wahr?

Pflanzen Sie sie in einen Topf, der etwas größer als die Wurzeln ist, und sorgen Sie für eine gute Drainage, denn Dahlien mögen es nicht, wenn ihre Wurzeln in nasser Erde stehen.

Sie können etwas Vermiculit untermischen oder sogar ein wenig Sand in die Topfmischung geben, um dies zu erreichen.

Verwenden Sie einen Mehrzweckkompost, und das ist auch schon alles. Ich habe Ihnen ja gesagt, dass sich Dahlien hervorragend als Topfpflanzen eignen!

Sie müssen regelmäßig gießen, denn Dahlien mögen es nicht, wenn ihre Wurzeln zu lange trocken bleiben. Und hier liegt das Rätsel, das viele Menschen verwirrt.

Vor ein paar Absätzen habe ich gesagt, dass Dahlien eine gute Drainage brauchen und es nicht mögen, wenn ihre Wurzeln zu nass sind, aber jetzt sage ich, dass sie es auch nicht mögen, wenn sie zu trocken sind.

LESEN  Mögen Rosen Gemahlenen Kaffee?

Die einfache Wahrheit ist, dass beides richtig ist. Sie mögen keine zu nassen Wurzeln, und sie mögen auch keine zu trockenen Wurzeln.

Auch wenn sich das sehr kompliziert anhört, ist das Zeitfenster, in dem man das richtig machen kann, eigentlich recht groß. Solange die Pflanze nicht im Wasser steht oder regelmäßig völlig austrocknet, ist sie zufrieden.

Wie viele Dahlien pro Topf?

Wenn Sie nicht gerade einen sehr großen Topf kaufen, ist es in den meisten Fällen besser, nur eine einzige Dahlie pro Topf zu pflanzen und sie ihre volle Größe erreichen zu lassen.

Wenn Sie viele verschiedenfarbige Blüten in einem einzigen Topf haben möchten, können Sie auch mehrere kleinere Pflanzen in einem Topf pflanzen.

Dabei müssen Sie allerdings darauf achten, dass sich die Knollen nicht ineinander verheddern, was ein echtes Problem darstellen kann.

Welche Topfgröße für Dahlienknollen?

Der Start der Dahlienknollen ist immer eine der aufregendsten Aufgaben im Frühling, denn er erinnert uns daran, dass wir wieder anfangen zu wachsen und dass der Sommer vor der Tür steht.

Wenn Sie Ihre Dahlienknollen ansetzen, stellt sich jedoch die Frage, welche Topfgröße Sie verwenden sollen.

Sollten Sie einen großen Topf wählen oder einen, in den die Knollen gerade noch hineinpassen?

Schauen wir uns das mal an und finden es heraus.

Wenn Sie die Knollen nur in den Topf setzen wollen, in dem sie den ganzen Sommer über wachsen werden, sollten Sie einen Topf wählen, der etwas größer ist als die Knolle.

Sie sollten darauf achten, dass ein wenig Platz für das Wachstum der Knolle vorhanden ist und dass die volle Knolle gut hineinpasst.

LESEN  12 Tipps für einen erfolgreichen Kartoffelanbau

Man möchte die Knolle nicht in den Topf quetschen müssen, denn dann besteht die Gefahr, dass ein Teil der Knolle abbricht.

Dahlienknollen in einem Zimmergewächshaus ziehen

Diese Methode eignet sich hervorragend, wenn Sie Ihre Knollen sehr früh in Gang bringen und mehrere Stecklinge nehmen möchten.

Mit dieser Methode können Sie zwei oder drei Stecklinge von Ihren Knollen ziehen, noch bevor die Vegetationsperiode in vollem Gange ist.

Verwenden Sie ein Zimmergewächshaus mit einem Deckel und einer möglichst tiefen Schale.

Pflanzen Sie die Dahlienknollen in Mehrzweckkompost, wobei der Hals der Knolle deutlich über der Erde liegen sollte.

Das ist wichtig, denn wenn der Hals über der Erde liegt, ist es viel einfacher, das neue Wachstum abzuschneiden und als Steckling zu verwenden.

Der Deckel des Zimmergewächshauses trägt lediglich dazu bei, die Temperatur der Erde und der Luft um die Knolle herum höher zu halten, was das Wachstum fördert.

Wachsen Dahlien gut in Töpfen?

Welche Vorteile hat es also, Dahlien in Töpfen anzubauen? Zunächst einmal können Sie den Topf mit hochwertiger Komposterde füllen, die viel besser ist als Ihre Gartenerde.

Das ist in mehrfacher Hinsicht wichtig. Ein Grund ist, dass Dahlien frei abfließende Erde lieben und eine volle Kompostmischung wirklich leicht und gut drainierend ist.

Der zweite Grund ist, dass Dahlien hungrige Pflanzen sind, und wenn wir sie in einen Mehrzweckkompost pflanzen, geben wir ihnen reichlich Nahrung, um ihnen einen optimalen Start zu ermöglichen.

Das Anheben der Knollen

Ein weiterer großer Vorteil, den die Kultur von Dahlien in Töpfen mit sich bringt, ist, dass man sie im Herbst und Winter ganz einfach ausgraben und lagern kann.

LESEN  Wie man ein Teichleck findet (Schnellmethode zum Auffinden von Lecks)

Sie können die Knollen sogar in den Töpfen lassen und sie an einen geschützten Ort stellen, wenn Sie möchten. So können Sie Ihre Dahlienzwiebeln mühelos über den Winter retten.

Regelmäßige Fütterung und Bewässerung

Eine Sache, die Sie im Auge behalten müssen, und ein kleiner Nachteil der Kultur in Töpfen, ist das Füttern und Gießen.

Wie ich bereits erwähnt habe, sind Dahlien hungrige Pflanzen, und wenn Sie wollen, dass sie optimal blühen, müssen Sie sie regelmäßig füttern.

Das gilt vor allem für Dahlien, die in Töpfen gezogen werden, da sie die Nahrung in ihren Töpfen bald aufgebraucht haben. Daher sollten Sie in der Hochsaison einmal pro Woche gut füttern.

Verbreite die Liebe