Fressen Tauben Sonnenblumenkerne? Was diese Vögel sonst noch lieben

Fressen Tauben Sonnenblumenkerne? Was diese Vögel sonst noch lieben

Wenn Sie sich fragen, ob Tauben Sonnenblumenkerne fressen, lautet die Antwort: Ja!

Sonnenblumenkerne sind ein beliebter Snack für viele Taubenarten, auch für Trauertauben. Diese Vögel ernähren sich in erster Linie von Samen einheimischer Pflanzen, sind aber auch dafür bekannt, dass sie auf der Suche nach einer schnellen und einfachen Mahlzeit Vogelfutterstellen aufsuchen.

Wenn Sie Tauben in Ihren Garten locken möchten, ist ein mit Sonnenblumenkernen bestücktes Futterhaus eine gute Möglichkeit.

Vor allem Trauertauben sind häufige Besucher des Futterhäuschens und bleiben oft über einen längeren Zeitraum, um die Samen zu genießen.

Achten Sie nur darauf, dass die Futterstelle sauber und gut gefüllt ist, denn Tauben können unordentliche Esser sein und neigen dazu, die Samen zu verstreuen.

Fressen Tauben Sonnenblumenkerne?


Tauben sind als Samen fressende Vögel bekannt, und Sonnenblumenkerne gehören zu den beliebtesten Samenarten, die sie verzehren.

In diesem Abschnitt werden wir die Beziehung zwischen Tauben und Sonnenblumenkernen sowie anderen Nahrungsmitteln, die sie fressen, untersuchen.

Tauben und Sonnenblumenkerne


Tauben, insbesondere die Trauertaube, werden bekanntermaßen von Sonnenblumenkernen angezogen. Sie können die Schalen der gestreiften Sonnenblumenkerne und der schwarzen Ölsonnenblumenkerne mit ihren Schnäbeln leicht knacken, was sie zu einer praktischen Nahrungsquelle macht.

Sonnenblumenkerne sind eine hervorragende Nährstoffquelle für Tauben. Sie enthalten einen hohen Anteil an Vitaminen und Mineralien, einschließlich Kalzium, das für gesunde Knochen und die Eierproduktion wichtig ist.

Außerdem sind Sonnenblumenkerne reich an Antioxidantien, die dazu beitragen, die Zellen der Vögel vor Schäden durch freie Radikale zu schützen.

Andere Saaten und Körner


Neben Sonnenblumenkernen fressen Tauben auch andere Arten von Samen und Körnern. Zu den häufigsten gehören Mais, Hirse, Distelsamen, Weizen, Hafer, Gerste und Roggen.

Diese Samen und Körner versorgen die Vögel mit wichtigen Nährstoffen, darunter Kohlenhydrate, Proteine und Ballaststoffe.

LESEN  Wie man Bodenmilben in Topfpflanzen loswird

Beeren und Früchte


Tauben sind dafür bekannt, dass sie Beeren und Früchte fressen, vor allem in den Sommermonaten, wenn diese Nahrungsmittel im Überfluss vorhanden sind.

Zu den häufigsten Früchten, die Tauben essen, gehören Äpfel, Kirschen, Weintrauben und Erdbeeren. Beeren und Früchte versorgen die Vögel mit wichtigen Vitaminen und Mineralien, darunter Vitamin C und Kalium.

Insekten und andere Eiweißquellen


Tauben sind zwar in erster Linie Samenfresser, aber sie fressen auch Insekten und andere Eiweißquellen.

Zu den häufigsten Insekten, die Tauben fressen, gehören Regenwürmer und Schnecken. Darüber hinaus fressen Tauben auch Brot, Truthahn und andere kleine Tiere, denen sie begegnen.

Andere Nahrung


Tauben sind Gelegenheitsfresser und fressen alles, was ihnen vor die Nase kommt. Vor allem in den Frühlings- und Sommermonaten können sie Nektar von Blumen verzehren.

Außerdem können Tauben kleine Mengen an Grünzeug wie Salat und Spinat fressen.

Fütterung von Tauben in Ihrem Garten


Wenn Sie Tauben in Ihren Garten locken möchten, ist das Füttern eine gute Möglichkeit.

Tauben sind für ihr sanftes und friedliches Wesen bekannt, und es ist eine Freude, sie bei der Fütterung in Ihrem Garten zu beobachten.

Hier sind einige Tipps, wie Sie Tauben in Ihrem Garten füttern können.

Die Wahl des richtigen Futterhäuschens


Bei der Auswahl eines Futterhäuschens für Tauben ist es wichtig, die Größe und das Design des Häuschens zu berücksichtigen. Tauben sind Bodenfütterer, daher ist eine Futterstelle in Bodennähe ideal.

Sie können eine Schale oder einen Trichter verwenden, der für bodenfütternde Vögel geeignet ist. Achten Sie darauf, dass die Futterstelle groß genug ist, um eine gute Menge Saatgut zu fassen, da Tauben sehr viel fressen können.

Sichere Lebensmittel für Tauben


Tauben sind Samenfresser, und sie lieben Sonnenblumenkerne. Sie können Tauben geschälte Sonnenblumenkerne anbieten, die sie leicht fressen können. Andere sichere Nahrungsmittel für Tauben sind Hirse, Maiskörner und Distelsamen. Vermeiden Sie es, Tauben mit Brot zu füttern, denn das ist kein gesundes Futter für sie.

LESEN  Tipps und Tricks für den Anbau von Brokkoli in Containern

Tipps zur Fütterung


Bei der Fütterung von Tauben ist es wichtig, die Futterstelle sauber und trocken zu halten. Tauben bevorzugen frisches Saatgut, daher sollten Sie die Futterstelle regelmäßig nachfüllen. Wenn Sie bemerken, dass das Saatgut nass wird, sollten Sie es durch frisches Saatgut ersetzen, um Schimmelbildung zu vermeiden. Sie können die Tauben auch mit Wasser versorgen, entweder in einer Vogeltränke oder in einer Wasserschale in der Nähe des Futterhäuschens.

Hier sind einige Nährwertangaben für Sonnenblumenkerne:

  • Eine Unze (28 Gramm) Sonnenblumenkerne enthält etwa:
  • Kalorien: 164
  • Eiweiß: 5,5 Gramm
  • Fett: 14 Gramm
  • Kohlenhydrate: 6 Gramm
  • Ballaststoffe: 2,5 Gramm
  • Vitamin E: 10% des RDI (empfohlene tägliche Aufnahme)
  • Thiamin (B1): 10 % des RDI
  • Niacin (B3): 10 % des RDI
  • Vitamin B6: 11% des RDI
  • Folat (B9): 6% des RDI
  • Eisen: 6 % des RDI
  • Magnesium: 9% des RDI
  • Phosphor: 9% des RDI
  • Zink: 6 % des RDI

Letzte Dinge, die zu beachten sind
Wenn Sie Sonnenblumenkerne an Vögel verfüttern wollen, sollten Sie noch ein paar Dinge beachten:

  • Wählen Sie hochwertige Samen: Achten Sie darauf, frische, qualitativ hochwertige Sonnenblumenkerne zu wählen, die frei von Schimmel, Staub und Ablagerungen sind. Vögel fressen eher Samen, die sauber und frisch sind.
  • Bieten Sie eine Vielzahl von Nahrungsmitteln an: Auch wenn Sonnenblumenkerne eine gute Nahrungsquelle für Vögel sind, ist es wichtig, ihnen eine Vielzahl von Nahrungsmitteln anzubieten, um eine ausgewogene Ernährung sicherzustellen. Dazu können Obst, Gemüse, Nüsse und andere Arten von Samen gehören.
  • Vermeiden Sie gesalzene oder aromatisierte Samen: Gesalzene oder aromatisierte Sonnenblumenkerne sind nicht gut für Vögel und können ihrer Gesundheit schaden. Bleiben Sie bei einfachen, ungesalzenen Samen.
  • Verwenden Sie für Vögel geeignete Futterhäuschen: Verwenden Sie spezielle Vogelfutterhäuschen, um zu verhindern, dass Eichhörnchen und andere Tiere das Futter stehlen. Dies trägt auch dazu bei, dass das Futter sauber und trocken bleibt.
  • Reinigen Sie die Futterhäuschen regelmäßig: Reinigen Sie die Futterhäuschen regelmäßig, um das Wachstum von Bakterien und Schimmel zu verhindern, die für die Vögel schädlich sein können. Dies trägt auch dazu bei, dass das Futter frisch und appetitlich für die Vögel bleibt.
  • Neben Sonnenblumenkernen gibt es noch einige andere Futtermittel, die bei Tauben besonders beliebt sind.
LESEN  Wasserdichte Pergola-Dach-Ideen

Hier sind einige Optionen, die Sie in Betracht ziehen sollten:

  • Hirse: Dieses kleine, runde Saatgut ist bei vielen Vogelarten beliebt, auch bei Tauben. Sie sind eine ausgezeichnete Quelle für Proteine und Kohlenhydrate und damit eine nahrhafte Wahl für Ihre gefiederten Freunde.
  • Saflor-Samen: Distelkerne sind zwar nicht so beliebt wie Sonnenblumenkerne, aber dennoch eine gute Wahl für die Fütterung von Tauben. Sie enthalten viel Fett und Eiweiß, und viele Vögel mögen ihren leicht bitteren Geschmack.
  • Geschroteter Mais: Dieser grobe, gemahlene Mais ist eine beliebte Wahl für die Fütterung von Tauben und anderen am Boden fressenden Vögeln. Er enthält viele Kohlenhydrate und ist ein guter Energielieferant.
  • Denken Sie daran, dass es bei der Fütterung von Tauben (oder anderen Vögeln) wichtig ist, ein abwechslungsreiches Futter anzubieten, um sicherzustellen, dass die Vögel alle benötigten Nährstoffe erhalten.

Wenn Sie eine Mischung aus Samen, Körnern und anderen Nahrungsmitteln anbieten, können Sie dazu beitragen, dass Ihre gefiederten Freunde gesund und glücklich bleiben.

Verbreite die Liebe