Kann man Gartenvögel überfüttern?

Kann man Gartenvögel überfüttern?

Beobachten Sie gerne vom Fenster aus, wie Vögel in Ihrem Garten fressen?

Dann haben Sie sich vielleicht schon gefragt, ob man Gartenvögel überfüttern kann.

Kurz gesagt: Nein, man kann Gartenvögel nicht überfüttern, aber es gibt einige Dinge, die man wissen sollte, bevor man mehrere volle Futterhäuschen in seinem Garten aufstellt.

Werden Vögel überfressen?

Vögel sind nicht wie Menschen. Wenn man ihnen schmackhaftes Essen vorsetzt, essen sie erst dann weiter, wenn sie satt sind und sich unwohl fühlen.

Kann man Gartenvögel überfüttern?

Wenn es Nahrung gibt, fressen sie so viel, wie sie brauchen, und hören dann auf.

Ein altes Sprichwort besagt: “Man kann ein Pferd zum Wasser führen, aber man kann es nicht zum Trinken zwingen.”

Sie können also so viele Vogelsamen auslegen, wie Sie wollen, aber solange der Vogel kein Futter braucht, wird er sich nicht hinsetzen und Ihr Futterhaus leeren.

Werden die Vögel von Ihren Futterhäuschen abhängig?

Eine weitere häufige Befürchtung ist, dass die Vögel von Ihren Futterhäuschen abhängig werden und nicht mehr in der Lage sind, sich selbst zu versorgen. Auch das ist jedoch nicht der Fall.

Kann man Gartenvögel überfüttern?

Vögel sind sehr kluge und anpassungsfähige Geschöpfe.

Wenn ihre natürlichen Nahrungsquellen versiegen, wenden sie sich einfach anderen Nahrungsquellen zu. Und sobald diese Nahrungsquellen wieder zur Verfügung stehen, werden sie sie schnell wieder auffressen.

Wenn Sie also jeden Tag Vögel an Ihren Futterhäuschen sehen, bedeutet das nicht, dass sie auf Ihr Futter angewiesen sind, um zu überleben.

LESEN  Wie Sie Marienkäfer in Ihren Garten locken: Die besten Tipps und Tricks

Sie nutzen nur die Vorteile einer einfachen Mahlzeit, die ihnen zur Verfügung steht.

Was Sie in Ihr Futterhäuschen tun sollten

Jetzt, da Sie wissen, dass Sie die Vögel nicht überfüttern können und sie nicht von Ihren Futterhäuschen abhängig werden, fragen Sie sich vielleicht, was Sie in Ihr Vogelfutterhäuschen tun sollten.

Kann man Gartenvögel überfüttern?

Das beste Vogelfutter sind Sonnenblumenkerne mit schwarzem Öl.

Diese Art von Samen hat einen hohen Fettgehalt, der perfekt ist, um die Vögel mit der nötigen Energie zu versorgen.

Sie können auch Distelsamen auslegen, die von vielen Vogelarten bevorzugt werden. Auch Rindertalg, also rohes Rinderfett, ist eine gute Wahl und bietet den Vögeln eine dringend benötigte Proteinquelle.

Lebensmittel, die man nicht weglassen sollte

Es gibt auch eine kurze Liste von Lebensmitteln, die nicht in Vogelfutterhäuschen gelegt werden sollten. Das wichtigste Lebensmittel, das man vermeiden sollte, ist Brot.

Brot ist eigentlich nicht gut für Vögel.

Es enthält nicht die Nährstoffe, die sie brauchen, und kann sie satt machen, ohne ihnen die nötige Energie zu liefern.

Kann man Gartenvögel überfüttern?

Das Gleiche gilt für andere Backwaren, da die Zutaten stark verarbeitet sind.

Außerdem sollten Sie es vermeiden, minderwertige Lebensmittel zu verwenden. Sie sollten kein Vogelfutter kaufen, das viele Füllstoffe wie Maisbruch, Hirse, Hafer oder Weizen enthält.

Diese Stoffe bieten den Vögeln kaum Nährstoffe, so dass sie sie wahrscheinlich nicht fressen, was bedeutet, dass Sie einen Haufen Futterreste unter Ihrem Vogelfutterhaus haben, die Schädlinge anlocken könnten.

Andere Lebensmittel, die Sie vermeiden sollten, sind:

  • Ungekochter Reis
  • Schokolade
  • Avocados
  • Junkfood

Wie oft sollten Sie die Vögel füttern?

Jetzt, wo Sie wissen, was Sie in Ihr Vogelfutterhaus geben sollten, fragen Sie sich vielleicht, wie oft Sie es füllen sollten.

LESEN  Können Igel Schwimmen?
Kann man Gartenvögel überfüttern?

Als Faustregel gilt, dass Sie so viel Futter auslegen sollten, dass die Vögel es an einem Tag fressen können.

Dies hängt jedoch von der Jahreszeit und der Anzahl der Vögel ab, die Ihre Futterstellen besuchen.

  • Im Winter – wenn das Futter knapp ist – müssen Sie Ihre Futterhäuschen möglicherweise häufiger auffüllen. Und im Sommer, wenn die natürlichen Nahrungsquellen reichlich vorhanden sind, können Sie die Menge an Vogelfutter reduzieren.
  • Im Sommer lernen die Jungvögel, wie sie auf Nahrungssuche gehen können. Wenn Sie also Ihr Futterhaus nicht so oft füllen, helfen Sie ihnen, zu lernen, wie sie in der freien Natur Nahrung finden.
  • Außerdem sollten Sie die Menge des Futters an die Anzahl der Vögel anpassen, die Ihr Futterhaus besuchen.

Wenn Sie viele Vögel haben, müssen Sie mehr Futter auslegen. Wenn Sie nur wenige Vögel haben, können Sie auch weniger Futter auslegen.

Kann man also Gartenvögel überfüttern?

Nein, man kann Vögel nicht überfüttern. Sie sind kluge Tiere, die nur so viel fressen, wie sie brauchen. Und selbst wenn ihre natürlichen Nahrungsquellen knapp sind, werden sie sich schnell nach anderen Nahrungsquellen umsehen.

Verbreite die Liebe