Wächst Rudbeckia auch im Schatten?

Wächst Rudbeckia auch im Schatten?

Sie wollen Rudbeckia anbauen, haben aber nur ein schattiges Plätzchen im Garten zur Verfügung und fragen sich, ob das überhaupt noch geht oder nicht? Grübeln Sie nicht länger, sondern schauen wir uns das mal an und finden es heraus.

Die Rudbeckia kann zwar im Schatten wachsen, sieht aber nicht so gut aus wie eine Pflanze, die in voller Sonne wächst. Das heißt aber nicht, dass sie schlecht aussieht. Sie kann immer noch fantastisch aussehen, aber eben nicht so schön wie eine, die in voller Sonne wächst.

Wie unterschiedlich sie aussieht, hängt davon ab, wie viel Sonnenlicht sie bekommt. Wenn Ihr schattiges Plätzchen den ganzen Tag über kein direktes Sonnenlicht abbekommt, wird die Rudbeckia wirklich leiden.

Wenn der Platz aber ein paar Stunden Sonne am Tag bekommt, wird die Pflanze viel besser gedeihen, das ist alles relativ.

Wenn Sie meinen Rat wollen, dann würde ich sagen, probieren Sie es einfach aus. Wenn die Pflanze wirklich leidet und schlecht aussieht, können Sie sie im nächsten Frühjahr immer noch woanders hinstellen!

Wie viel Sonnenlicht braucht Ridbeckia?


Die Rudbeckia ist eine sonnenliebende Pflanze, die nach Möglichkeit mindestens 6 Stunden direktes Sonnenlicht pro Tag braucht. Wenn Sie wie ich in einer Gegend leben, in der es oft bewölkt ist, ist es umso besser, je mehr direkte Sonne sie bekommen kann, wenn die Sonne scheint.

Bedeckte Himmel verschlimmern oft das Problem, dass die Pflanze an einem schattigen Platz steht. Wenn Sie in einer Gegend leben, in der es oft bewölkt ist, und sie dann auch noch an einem Ort pflanzen, an dem sie jeden Tag nur wenig direktes Sonnenlicht abbekommt, dann ist das ein doppeltes Problem.

LESEN  Käfer aus Sandkästen Fernhalten – Wie man Sandbox-Käfer Tötet

Wächst Rudbeckia Goldsturm auch im Schatten?


Meiner Erfahrung nach benötigen die meisten Rudbeckia-Sorten die gleiche Menge an Sonnenlicht, d. h. volle Sonne, wenn möglich, aber wenn nicht, reicht auch ein schattiger Standort.

Goldstrum bildet da keine Ausnahme und sieht immer am besten aus, wenn sie in der vollen Sonne steht. Lassen Sie sich davon aber nicht abschrecken, denn sie kann auch an schattigeren Standorten wachsen und blühen, nur eben nicht ganz so gut!

Was ist der beste Standort für Rudbeckia?


Rudbeckia mögen einen fruchtbaren, aber gut durchlässigen Boden und sind ideal für Rabatten geeignet. Sie sollten in der vollen Sonne stehen, aber auch ein halbschattiger oder schattiger Standort ist gut geeignet.

Wenn der Boden im Beet etwas müde ist, sollten Sie ihn mit frischem Kompost auffüllen oder ein Allzweckfutter wie Fischblut und -knochen hinzufügen, bevor Sie Ihre Rudbeckia pflanzen.

Diese Pflanzen wachsen buschig und können im Laufe der Jahre recht groß werden, was Sie bei der Planung Ihrer Bepflanzung bedenken sollten. Sie eignen sich sehr gut für eine naturnahe Bepflanzung oder für einen Garten im Landhausstil.

Verbreite die Liebe