Wie Hoch Sollte Ein Vogelnistkasten Sein?

Wenn Sie einen Nistkasten für Vögel schon eine Weile aufgehängt haben, aber keine Vögel kommen, haben Sie ihn vielleicht einfach falsch aufgehängt. Die Platzierung eines Nistkastens ist entscheidend dafür, dass die Vögel vorbeikommen.

Wie Hoch Sollte Ein Vogelnistkasten Sein?

Ein Nistkasten sollte idealerweise 10 bis 30 Fuß über dem Boden angebracht werden, je nachdem, welche Vögel Sie anlocken möchten. Eulen brauchen eine Höhe von 10-30 Fuß, während kleine Vögel mit 10-15 Fuß über dem Boden auskommen.

Lesen Sie weiter, um mehr über das Aufhängen von Vogelnistkästen und die richtige Höhe zu erfahren.

Wie hoch sollte ein Vogelnistkasten sein?


Die Höhe des Nistkastens kann zwischen 3 und 30 Fuß liegen, je nachdem, welche Vögel Sie anlocken wollen. Jede Vogelart hat eine bevorzugte Höhe, aber normalerweise nimmt man den Durchschnitt und wünscht sich das Beste! Im Folgenden finden Sie eine Übersicht über die beliebtesten Vogelarten und die Höhe ihrer Nistkästen.

  • Spechte und Eulen: Sie müssen den Nistkasten in einer Höhe von 10 bis 17 Fuß anbringen, damit diese Tiere vorbeikommen können. Es wird außerdem empfohlen, den größeren Teil des Kastens einem Baum zuzuwenden.
  • Spatzen, Meisen und Stare: Damit diese kleinen Vögel darin nisten können, sollten Sie den Nistkasten 7-12 Fuß über dem Boden anbringen. Es wird empfohlen, den Kasten nach Norden oder Osten auszurichten, um direkte Sonneneinstrahlung zu vermeiden. Achten Sie außerdem darauf, dass der Weg zum Nistkasten nicht versperrt ist.
  • Rotkehlchen und Zaunkönige: Diese Vögel brauchen ihre Nistkästen in einer Höhe von 5 bis 7 Fuß über dem Boden.
  • Turmfalken: Turmfalken fliegen so hoch wie Eulen, daher wäre eine Höhe von 9-13 Fuß ideal für sie.
  • Kleiber: Kleiber können Nistkästen in einer Höhe von 5 bis 20 Fuß haben. Es wird empfohlen, das Loch windabgewandt zu halten, da sie sonst nicht vorbeikommen.
  • Schwalben: Schwalben sind kleine Singvögel, die besser mit 5 bis 10 Fuß hohen Nistkästen zurechtkommen.
  • Grasmücken: Grasmücken sind sogar noch kleiner als Schwalben, daher können Sie ihre Nistkästen 4-6 Fuß hoch anbringen. Sie lieben Wasser, daher sollte der Kasten in der Nähe eines Wasserlaufs angebracht werden.
  • Chickadees: Meisen brauchen ihre Nistkästen in einer Höhe von etwa 1,5 bis 1,5 Metern, und es wird empfohlen, einige Holzspäne hineinzulegen.
LESEN  Was Fressen Marienkäfer?


Tipps für die richtige Platzierung eines Vogelnistkastens


Wenn Sie den Nistkasten nicht richtig anbringen, wird er leer bleiben, und das wollen Sie nicht. Hier sind einige Tipps für die richtige Platzierung eines Nistkastens für einen Gastvogel.

Verstecken Sie ihn unter Bäumen


Die meisten Vogelarten bevorzugen Privatsphäre, wenn sie nisten wollen. Dazu gehören Zaunkönige, Amseln, Rotkehlchen und Fliegenschnäpper.

Wenn Sie den Nistkasten im Freien lassen, bleibt er höchstwahrscheinlich leer. Deshalb sollten Sie einen ruhigen, zwischen Bäumen oder Büschen versteckten Platz für den Nistkasten suchen.

Einige Arten wie Meisen, Spatzen und Stare kommen mit nicht allzu versteckten Nestern aus. Das Nest sollte aber trotzdem nicht im Freien stehen, weil sie Angst vor Fressfeinden haben.

Wie Hoch Sollte Ein Vogelnistkasten Sein?

Die einzigen Vogelarten, die mit offenen Räumen zurechtkommen, sind Eulen, Spechte und Turmfalken. Diese Tiere haben nichts zu befürchten und nisten sicher in unversteckten Kästen.

Fernab von Haustieren aufhängen


Wenn Sie Katzen oder Hunde haben, sollten Sie darauf achten, dass der Nistkasten höher hängt, als sie ihn erreichen können. Andernfalls kann es zu einer Katastrophe kommen, wenn Ihr kleiner pelziger Freund seine Pfoten in den Kasten steckt.

Wählen Sie die Größe des Lochs entsprechend


Wenn Sie ein 25-mm-Loch haben und darauf warten, dass ein Specht in den Kasten eindringt, kommt noch etwas anderes auf Sie zu. Sie müssen die Größe des Lochs an den Vogel anpassen, den Sie erwarten.

Spatzen brauchen mindestens 28 mm, während Meisen und Grasmücken mit 25 mm auskommen.

Große Vögel, wie Kleiber und Haussperlinge, brauchen mindestens 32 mm.

Halten Sie den Eingang offen


Viele Menschen übersehen, dass Vögel keine Türen aufstoßen können. Eine Katze kann eine Tür aufstoßen, wenn sie ihr im Weg ist, aber ein Vogel fliegt einfach weg.

LESEN  Was Tun Mit Einer Verletzten Taube In Ihrem Garten?

Deshalb müssen Sie dafür sorgen, dass das Loch immer offen ist und dass nichts den Eingang behindert.

Halten Sie sich von Störungen fern


Versuchen Sie, den Kasten nicht in der Nähe von anderen Nestern oder Futterstellen aufzuhängen. Es könnte sein, dass sich die Vögel aggressiv streiten und zanken, und das kann niemand gebrauchen.

Außerdem sind Vogelmütter nicht gerade sanftmütig; wenn es sein muss, bekämpfen sie die nistenden Vögel. Versuchen Sie also, den Kasten ganz von Störungen fernzuhalten.

Einpacken


Ihr Vogelnistkasten kann so niedrig wie drei Fuß vom Boden oder so hoch wie 30 Fuß vom Boden sein. Es kommt ganz auf den Vogel an, den Sie erwarten.

Es ist wichtig zu wissen, welche Vögel in Ihrer Gegend nisten, denn sie bestimmen den Standort und die Größe der Nisthöhle.