Vermicompost vs. Dünger: Was ist besser?

Vermicompost vs. Dünger: Was ist besser?

Die Zugabe von Nährstoffen zu Ihrem Boden ist eine gute Möglichkeit, Ihren Garten zum Blühen zu bringen.

Die meisten Menschen denken sofort an Düngemittel, wenn sie ihren Garten auf Vordermann bringen wollen, weil sie leicht erhältlich sind und nicht so viel Zeit und Platz in Anspruch nehmen wie die Kompostierung.

Düngemittel geben Ihren Pflanzen einen schnellen Schub, machen den Boden aber chemisch abhängig. Im Gegensatz dazu fügt Vermicompost dem Boden lebende Mikroorganismen hinzu, die organisches Material abbauen und es als Nährstoff für Ihre Pflanzen verfügbar machen.

Lesen Sie weiter, um die entscheidenden Unterschiede zwischen Vermicompost und Düngemitteln zu erfahren, damit Sie sich für die beste Variante entscheiden können.

Was ist Vermicompost?


Vermicompost ist ein Düngemittel, mit dem entscheidenden Unterschied, dass die meisten Düngemittel zwar Chemikalien für einen besseren Ernteertrag verwenden, aber nicht die allgemeine Gesundheit Ihrer Pflanzen verbessern.

Vermicompost ist ein natürlicher Dünger, der Mikroorganismen enthält und Regenwürmer anzieht, was den Boden und die Pflanzengesundheit langfristig verbessert.

Organisch


Der Eintrag von Chemikalien in den Boden kann dazu führen, dass der Boden in Bezug auf seine Nährstoffe von diesen Chemikalien abhängig wird.

Die Verwendung von organischen Stoffen trägt nicht nur zur Verbesserung der Gesundheit Ihres Bodens und Ihrer Pflanzen bei, sondern ist auch sicher für Menschen und Tiere, die mit Ihrem Garten zusammenleben.

Wenn Sie mehr über die Umweltauswirkungen von Düngemitteln erfahren möchten, besuchen Sie die Website des Solana Center for Environmental Innovation.

Mehr Nahrung


Chemische Düngemittel ergänzen den Boden nur vorübergehend, während Wurmkompost dem Boden neue Nährstoffe zuführt und eine längerfristige Wirkung hat.

Er bringt nicht nur organisches Material in die Erde, sondern zieht auch Regenwürmer an, die dann organisches Material abbauen und die Nährstoffe daraus für die Pflanzenwurzeln als Nahrungsquelle besser nutzbar machen.

LESEN  Wie man Kaffeesatz verwendet, um Blaubeersträucher zu düngen

Gesündere Pflanzen


Düngemittel tragen nicht zur Gesundheit der Pflanzen bei, sondern verbessern nur vorübergehend den Ertrag.

Die fortgesetzte Verwendung von Düngemitteln führt zu einer Zersetzung des Bodens, da sich Ammoniak und Salze anreichern und die Pflanzen anfälliger für Krankheiten werden.

Vermicompost verbessert die Gesundheit der Pflanzen, wodurch sie widerstandsfähiger gegen Krankheiten werden und weniger Pestizide benötigen.

Besseres Wachstum

Vermicompost enthält Hormone, die den Pflanzen zu einem besseren Wachstum verhelfen.

Diese Hormone fördern die Keimung der Samen, ein kräftigeres Wachstum und einen besseren Ernteertrag.

Gute Nachrichten: Diese Verbesserung kommt dadurch zustande, dass der Vermicompost auf die Wurzeln der Pflanzen abzielt und deren Wachstum und Gesundheit fördert, was wiederum der allgemeinen Gesundheit Ihrer Pflanzen zugute kommt.

Verbesserte Wasserspeicherung


Da Vermicompost die Regenwürmer dazu anregt, sich in Ihrem Garten niederzulassen, werden Sie eine Verbesserung des Wasserrückhaltevermögens und der Drainage Ihres Bodens feststellen.

Die Regenwürmer schaffen Tunnel im Boden, durch die überschüssiges Wasser abfließen kann, was Wurzelfäule verhindert.

Der Wurmkompost selbst kann bis zum Neunfachen seines Gewichts an Wasser aufnehmen, so dass Ihr Boden nicht so schnell austrocknet.

Erschwinglich
Vermicompost ist im Vergleich zu Düngemitteln bei weitem die kostengünstigere Option, da er sich langfristig auf die Gesundheit Ihres Bodens auswirkt.

Chemische Düngemittel verursachen einen ständigen Bedarf an chemischen Stoffen in Ihrem Boden, während Vermicompost Ihren Boden revitalisieren wird:

  • Sie müssen nicht so viel Vermicompost kaufen und nicht so oft nachdüngen wie bei Düngemitteln.
  • Düngemittel haben außerdem einen schnellen Aufschwung, der bei Regen oder weil mehr Nährstoffe vorhanden sind, als die Pflanzen verwerten können, schnell wieder weggespült wird.
  • Vermicompost gibt die Nährstoffe langsam an den Boden ab, da er nicht so leicht vom Regen weggespült wird, und er bietet den Pflanzen Nährstoffe in einer Weise, die besser zum natürlichen Wachstumszyklus passt.


Was ist besser für Pflanzen: Kompost oder Vermicompost?

Da Wurmkompost “Kompost” im Namen trägt, fragen Sie sich vielleicht, was der Unterschied zwischen den beiden ist und ob es besser ist, das eine oder das andere zu verwenden.

LESEN  Wie man Zitrusbäume mit Kaffeesatz düngt

Vermicompost enthält Kompost, aber auch andere organische Stoffe, die ein gesünderes Wachstum fördern, wie Stickstoff, Kalium und Phosphor.

Auch wenn das Benennen von Kompost billiger ist und seine Vorteile hat, gibt es keine Garantie, dass er die Nährstoffe liefert, die Ihr Garten braucht oder verwerten kann.

Es ist dennoch eine gute Möglichkeit, Ihren Boden in einen gesünderen Zustand zu versetzen.

Was sind die Nachteile der Vermicompostierung?


Jetzt, da Sie die vielen Vorteile von Vermicompost kennen, finden Sie hier einige Gründe, warum er für Sie nicht geeignet ist, oder zumindest einige negative Aspekte, die Sie beachten sollten, wenn Sie ihn verwenden.

Zeitaufwendig


Während chemische Düngemittel das Wachstum Ihrer Pflanzen fast sofort ankurbeln, kann es bei Vermicompost bis zu sechs Monate dauern, bis Sie Ergebnisse sehen, da Sie darauf warten müssen, dass die Regenwürmer kommen und das organische Material in etwas umwandeln, das Ihre Pflanzen nutzen können.

Alternative: Auch mit herkömmlichem Kompost lassen sich schnellere Ergebnisse erzielen, die sich nach etwa drei Monaten einstellen.

Geruch


Vermicompost enthält Kompost und lockt Würmer an, was für Ihren Garten von Vorteil ist, sich aber schnell in einen problematischen Geruch verwandeln kann, wenn Sie nicht vorsichtig sind.

Eine unzureichende Belüftung des Bodens oder eine Überfütterung der Würmer kann dazu führen, dass sich der natürliche, erdige Geruch in etwas Anstößiges verwandelt.

Wartung


Ein großer Teil des Wurmkomposts besteht darin, das Wohlbefinden der Würmer zu erhalten.

Sie wollen Ihre Würmer nicht überfüttern, also müssen Sie ständig kleine Futterportionen zugeben und ihre Gesundheit im Auge behalten, um alle Vorteile zu nutzen.

Auch die Feuchtigkeit ist ein wesentlicher Bestandteil der richtigen Verwendung von Wurmkompost, und Sie müssen darauf achten, dass er nicht zu trocken oder zu nass ist.

LESEN  Kann man Bananenschalen kompostieren?

Schädlingsprobleme


Auch wenn Ihre Pflanzen Krankheiten und Schädlingen besser widerstehen können, sobald sie gesünder sind, dauert es einige Zeit, bis sich der Wurmkompost auf Ihre Pflanzen auswirkt, und in der Zwischenzeit haben sie keinen zusätzlichen Schutz.

Vermicompostbehälter können auch andere Ungeziefer und Schädlinge wie Fliegen und Tausendfüßler anziehen, was sich negativ auf Ihren Garten auswirkt.

Mangelnde Kontrolle


Sie haben keine Kontrolle darüber, wohin Ihre Würmer wandern und welche Auswirkungen sie auf Ihren Garten haben werden.

Sie können zwar Wurmkompost in einigen Bereichen Ihres Gartens ausbringen, aber es gibt keine Garantie dafür, dass die Auswirkungen auf diese Bereiche beschränkt bleiben.

Das muss nicht unbedingt schlecht sein, aber es kann bedeuten, dass Ihre Würmer in einen anderen Teil Ihres Grundstücks wandern und Ihren Garten verlassen.

Abschließende Überlegungen


Während Wurmkompost eine Art Dünger ist, werden in den meisten Düngemitteln Chemikalien wie Ammoniak verwendet, die zwar das Wachstum Ihrer Pflanzen anfangs ankurbeln können, aber in der Regel mehr liefern, als Ihre Pflanzen vertragen können.

Daher werden die meisten Nährstoffe im Laufe der Zeit vom Regen weggespült.

Vermicompost bietet weitaus mehr Nährstoffe, da er auf die Pflanzenwurzeln abzielt und es den Pflanzen ermöglicht, im Laufe der Zeit langsam von diesen Nährstoffen zu profitieren.

Außerdem handelt es sich um Nährstoffe auf organischer Basis, was bedeutet, dass Sie gesunde Pflanzen und Böden haben, die sich nicht negativ auf die Umwelt und die Lebewesen in Ihrer Umgebung wie Haustiere oder andere Tiere auswirken.

Verbreite die Liebe