Meine superstarke Blumenerde-Mischung (und wie man sie selbst herstellt!)

Meine superstarke Blumenerde-Mischung (und wie man sie selbst herstellt!)

Wenn es um Blumenerde geht, kaufe ich nie welche, sondern stelle sie mit normalem Kompost und ein paar kleinen Extras selbst her. Für mich vereinfacht das die Gartenarbeit und bedeutet, dass ich nicht viele verschiedene Kompostsäcke im Kleingarten herumliegen habe. Wenn Sie das interessiert, lesen Sie weiter, um herauszufinden, wie ich meine eigene Mischung herstelle.

Gartenerde vs. Blumenerde

Es ist wichtig, den Unterschied zwischen Gartenerde und Blumenerde zu kennen. Gartenerde ist die Erde in Ihrem Garten, die in der Regel aus schweren Partikeln wie Sand, Ton und anderen billigeren Zusätzen besteht, die sich in Töpfen nicht gut machen.

Blumenerde hingegen ist eine Mischung aus verschiedenen Bestandteilen, die ein optimales Umfeld für Pflanzenwurzeln in Kübeln schafft. Blumenerde ist leichter, reichhaltiger und flauschiger als Gartenerde und ermöglicht eine bessere Drainage, Belüftung und ein gesünderes Wurzelwachstum.

Meine superstarke Blumenerde-Mischung (und wie man sie selbst herstellt!)

Inhaltsstoffe der Blumenerde


Eine gute Blumenerde-Mischung enthält eine Kombination aus diesen Bestandteilen:

  • Organisches Material: Dazu können Torfmoos, Kokosfasern, Kompost oder gut verrotteter Mist gehören, die Nährstoffe liefern und die Wasserrückhaltung verbessern.
  • Anorganische Stoffe: Materialien wie Vermiculit, Perlit oder Sand verbessern die Drainage und die Belüftung und sorgen dafür, dass die Pflanzenwurzeln keine Staunässe bekommen.
  • Düngemittel: Langzeitdünger versorgen die Pflanzen mit den wichtigen Nährstoffen, die sie für ein optimales Wachstum benötigen.

Die Bedeutung von Drainage und Belüftung

Drainage und Belüftung sind kritische Faktoren in einer Blumenerdenmischung. Übermäßige Feuchtigkeit, verursacht durch schlechte Drainage, kann zu Wurzelfäule oder anderen Krankheiten führen. Eine gut drainierende, belüftete Blumenerde verhindert Staunässe, lässt Sauerstoff an die Wurzeln gelangen und fördert die Aktivität nützlicher Mikroorganismen. Anorganische Materialien wie Perlit, Vermiculit oder Sand können die Drainage und Belüftung in einer Blumenerde verbessern.

LESEN  Wie man Kaffeesatz kompostiert

Vorteile der Verwendung einer DIY-Erde

Die Verwendung einer qualitativ hochwertigen Topfmischung bietet mehrere Vorteile für Containergärtner:

  • Fördert ein gesundes Wurzelwachstum: Die leichte, flauschige Struktur ermöglicht es den Wurzeln, leicht zu wachsen und den benötigten Sauerstoff und das Wasser aufzunehmen.
  • Individuell gestaltbar: Mit selbst hergestellten Blumenerde-Mischungen kann der Gärtner die Zutaten auf die spezifischen Bedürfnisse seiner Pflanzen abstimmen.
  • Kostengünstig: Wenn Sie Ihre eigene Blumenerde herstellen, können Sie im Vergleich zu gekauften Mischungen Geld sparen.
  • Beständige Ergebnisse: Die Herstellung einer geeigneten Mischung sorgt für ein stabiles Wachstumsumfeld der Pflanzen, was zu einer besseren allgemeinen Gesundheit und einem besseren Wachstum führt.

MEIN DIY-Rezept für Blumenerde

Die Herstellung eigener Blumenerde-Mischungen kann für den Containergarten von Vorteil sein, da Sie die Mischung besser auf die spezifischen Bedürfnisse der einzelnen Pflanzen abstimmen können. In diesem Abschnitt werden drei verschiedene Rezepte für selbst hergestellte Blumenerde-Mischungen für unterschiedliche Zwecke besprochen: Allzweck-Blumenerde, Wasserspeichermischung und schnell trocknende Mischung für Sukkulenten und Kakteen.

Allzweck-Blumenerde

Eine Allzweck-Blumenerde ist für die meisten gärtnerischen Anforderungen geeignet. Bei diesem Rezept handelt es sich um eine erdlose Mischung, die leicht und gut drainierend ist und sich für Kübelpflanzen eignet. Zur Herstellung dieser Mischung mischen Sie die folgenden Zutaten:

1 Teil 6x Hühnermist
1 Teil Perlit oder Vermiculit
10 Teile Mehrzweckkompost
Ich stelle meine Mischung am liebsten mit einer Schubkarre als Eimer her. Schütten Sie alle Zutaten hinein und mischen Sie sie gut durch.

Meine superstarke Blumenerde-Mischung (und wie man sie selbst herstellt!)
Kompost
Meine superstarke Blumenerde-Mischung (und wie man sie selbst herstellt!)
Vermiculit
Meine superstarke Blumenerde-Mischung (und wie man sie selbst herstellt!)
Alles durcheinander

Wasserspeichernde Mischung

Dies ist meine spezielle Mischung für kleinere Behälter, die schnell austrocknen. Im Grunde genommen erhöhen wir nur den Anteil an Vermiculit in der Mischung.

LESEN  Kann man Mehl kompostieren?

Vermiculit dehnt sich aus und saugt das Wasser auf, bevor es es im Laufe der Zeit langsam wieder abgibt. Je mehr Vermiculit Sie also haben, desto langsamer trocknet Ihre Mischung aus.

1 Teil 6x Hühnermist
2 Teile Vermiculit
10 Teile Mehrzweckkompost
(Sie können auch wasserrückhaltendes Gel hinzufügen, wenn Sie möchten)

Schnell trocknende Mischung für Sukkulenten und Kakteen

Sukkulenten und Kakteen benötigen eine gut drainierende Mischung, um Wurzelfäule zu verhindern und ein gesundes Wachstum zu fördern. Dieses Rezept für eine schnell drainierende Mischung besteht aus grobem Sand und Perlit und bietet eine hervorragende Drainage für diese Nachtischpflanzen. Zur Zubereitung dieser Mischung mischen Sie die folgenden Zutaten:

1 Teil grober Sand
1 Teil Perlit
1 Teil Kokosnusskokosnuss
2 Teile Kompost

Jedes dieser DIY-Rezepte für Blumenerde ist auf die spezifischen Anforderungen im Garten ausgerichtet. Wenn Sie Ihre eigenen Mischungen herstellen, können Sie den Pflanzen in Ihrem Containergarten ein individuelles Wachstumsmedium bieten. Denken Sie nur daran, dass selbstgemachte Blumenerden im Laufe der Zeit möglicherweise zusätzlich gedüngt werden müssen, um die von den Pflanzen benötigten Nährstoffe zu ergänzen.

Tipps für ein erfolgreiches Management der Blumenerde

Feuchthaltevermögen und Konsistenz
Ein wichtiger Faktor, der bei der Herstellung einer Blumenerde zu berücksichtigen ist, ist die Feuchtigkeitsspeicherung. Stellen Sie sicher, dass die Mischung das Wasser gut halten kann, damit die Pflanzen hydratisiert bleiben. Eine Möglichkeit ist die Verwendung einer erdlosen Mischung, die Kokosnusskokosnuss enthält, die ein ausgezeichnetes Wasserrückhaltevermögen hat. Dies trägt dazu bei, den Feuchtigkeitsgehalt von Sämlingen und Stecklingen konstant zu halten, was ein gesundes Wachstum fördert.

Ich füge gerne Vermiculit hinzu. Vermiculit dehnt sich schnell aus und kann viel Wasser aufnehmen; dieses Wasser wird dann im Laufe der Zeit langsam wieder abgegeben.

Meine superstarke Blumenerde-Mischung (und wie man sie selbst herstellt!)

Futter

Containerpflanzen können die Nährstoffe in ihren Töpfen schnell aufbrauchen, deshalb sind viele Blumenerden sehr reichhaltig.

LESEN  Indoor-Kompostierung: Der beste Anleitungsratgeber

Ich füge meiner Mischung gerne das faserhaltige 6x zu, um den Nährstoffgehalt zu erhöhen, aber auch Fischblut und -knochen sind eine beliebte Wahl.

Anpassung der Mischung an die spezifischen Pflanzenbedürfnisse

Die Anpassung der Blumenmischung an die spezifischen Bedürfnisse der Pflanzen ist entscheidend für ein optimales Wachstum. Bei der Feinabstimmung der Zusammensetzung der Mischung sollten Faktoren wie Pflanzentyp, Lebensstadium und spezifischer Nährstoffbedarf berücksichtigt werden.

Gehen Sie bei der Anpassung der Blumenerde für bestimmte Pflanzen wie folgt vor:

  • Recherchieren Sie die Vorlieben Ihrer Pflanze in Bezug auf Bodenzusammensetzung, pH-Wert und Nährstoffgehalt.
  • Wählen und kombinieren Sie die erforderlichen Zutaten im richtigen Verhältnis für jede Pflanzenart.
  • Passen Sie die Blumenerde nach Bedarf an:
  • Verwenden Sie leichtere, feiner strukturierte Mischungen für die Anzucht von Samen und die Bewurzelung von Stecklingen.
  • Mischen Sie gut verrotteten Stallmist, selbst hergestellten Kompost oder Wurmkot als Nährstoffquelle ein.
  • Ergänzen Sie die Mischung je nach Bedarf Ihrer Pflanzen mit speziellen Düngemitteln oder pH-Regulatoren.
  • Mit diesen Tipps sind Sie auf dem besten Weg, das Management von Blumenerden zu beherrschen und Ihren Pflanzen die bestmögliche Wachstumsumgebung zu bieten.
Verbreite die Liebe