Leitfaden Für Die Kompostierung Von Nudeln

Leitfaden Für Die Kompostierung Von Nudeln

Wenn es darum geht, einen Komposthaufen anzulegen, haben viele Menschen unterschiedliche Meinungen darüber, welche Dinge sicher sind und welche nicht.

Leitfaden Für Die Kompostierung Von Nudeln

Eine der größten Debatten ist, ob man Nudeln kompostieren kann oder nicht.

Sie können Nudeln kompostieren. Es ist völlig in Ordnung, wenn Sie Ihrem Komposthaufen trockene oder gekochte Nudeln hinzufügen, solange sie dem Boden zugefügt und richtig vermischt werden und für Tiere nicht zugänglich sind.

Weitere Informationen über die Kompostierung von Nudeln, die besten Methoden dafür und darüber, was sonst noch in Ihren Komposthaufen gehört und was nicht, finden Sie in diesem Artikel.

Ist es in Ordnung, Nudeln zu kompostieren?

Die Antwort auf diese Frage kann sich ändern, je nachdem, wen Sie fragen.

Aber im Allgemeinen ist es in Ordnung, Nudeln zu kompostieren. Sie können es nicht nur, Sie sollten es auch tun.

Es gibt mehrere Gründe, warum wir das so sehen.

Feuchtigkeit ausgleichen

Die meisten Gegenstände, die Sie häufig in Ihren Komposthaufen geben, sind feuchte, schleimige, klebrige Lebensmittel.

Wenn Sie ab und zu ein paar Nudeln dazugeben, gleicht das die Feuchtigkeit aus.

Verhindert, dass sie verschwendet werden

Jedes Jahr werden acht Milliarden Kilogramm Lebensmittel weggeworfen.

Wenn Sie Ihre nicht verzehrten oder unerwünschten Lebensmittel auf einen Komposthaufen geben, erfüllen sie zumindest einen positiven Zweck für unseren Planeten und werden nicht auf der örtlichen Mülldeponie entsorgt.

Stärkt die Mikroorganismen


Körner, wie z. B. Nudeln, fügen Ihrem Kompost eine Quelle stickstoffhaltiger Materialien hinzu, die den Mikroorganismen alle Proteine liefern, die sie brauchen, um sich weiter zu bewegen und all Ihre Reste zu zersetzen.

LESEN  Wo man einen Kompostbecher aufstellt

Können Sie sowohl gekochte als auch ungekochte Nudeln kompostieren?


Die Antwort hängt von der Person ab, die Sie fragen, aber in den meisten Fällen sind sowohl gekochte als auch ungekochte Nudeln für Ihren Komposthaufen völlig in Ordnung.

Leitfaden Für Die Kompostierung Von Nudeln

Viele Menschen geben an, dass sie nur ungekochte Nudeln bevorzugen, weil gekochte Nudeln normalerweise mit Soße, Fleisch, Käse usw. bedeckt sind.

Das sind Dinge, die die meisten Menschen nicht in ihre Komposttonne geben wollen.

Probleme im Zusammenhang mit der Kompostierung von Nudeln


Wenn Sie in einer Gruppe von Leuten über Kompostierung sprechen, wird Ihnen mindestens einer sagen, dass Sie keine Nudeln in Ihren Haufen geben sollten.

Hier sind ein paar Gründe, warum Menschen sich gegen die Kompostierung von Körnern entscheiden.

Zieht Nagetiere an


Der Hauptgrund, warum die Leute davon abraten, die Reste des Spaghettiabends zu kompostieren, ist die Möglichkeit, dass Nagetiere und andere kleine Tiere davon Wind bekommen.

Potenzielles Problem: Sobald diese Tiere den Geruch wahrnehmen, werden Sie ein großes Problem haben, wenn Sie versuchen, sie fernzuhalten.

Schlechte Bakterien


Ein weiteres großes Problem bei der Zusammenstellung von Nudeln sind Komplikationen mit anderen Zutaten als den Nudeln selbst.

Wenn Sie anfangen, Dinge wie Fleisch und Milchprodukte in einen Kompostbehälter zu geben, kann es passieren, dass Sie einen stinkenden Bereich voller schädlicher Bakterien und eine ganze Menge Unordnung vorfinden.

Probleme mit Ungeziefer


Ein weiterer Punkt, den Sie bei der Kompostierung Ihrer Nudelreste beachten sollten, ist ein Befall mit Ungeziefer.

Wenn Sie Ihre Nudelreste nicht ausreichend zerkleinern oder in den Boden einarbeiten, könnten Sie ein großes Schädlingsproblem bekommen.

Tipps für die richtige Kompostierung von Nudeln
Es gibt ein paar Dinge zu beachten, wenn Sie Getreide jeglicher Art in einen Kompostbehälter werfen wollen.

Wenn Sie diese Dinge beachten, können Sie problematische Situationen vermeiden und Ihre Tonne bleibt frei von Schädlingen.

Behalten Sie einen Deckel auf Ihrem Kompostbehälter


Der beste Weg, um kleine Tiere fernzuhalten, ist ein fest schließender Deckel auf der Tonne.

LESEN  Sollte der Kompost im Dunkeln oder in der Sonne stehen?

Dadurch wird der Geruch übertönt und es ist für die Tiere unmöglich, in den Kompost zu gelangen und ihn zu verschmutzen.

Waschen Sie Ihre Nudeln ab


Es ist ideal, die nicht gegessenen Nudeln zu waschen, bevor Sie sie in die Tonne geben, es sei denn, Sie mögen nur Spaghetti mit Soße.

Es ist ideal, Fleisch und Milchprodukte auf ein Minimum zu beschränken, denn das macht einen großen Unterschied.

Übertreiben Sie es nicht


Es ist nichts falsch daran, Nudeln zusammenzustellen.

Allerdings ist es nicht ideal, gleich ein ganzes Pfund davon auf einmal zu essen.

Seien Sie maßvoll: Versuchen Sie, die Zugabe klein und gemischt zu halten, um den Geruch zu reduzieren und Tiere fernzuhalten.

Bedecken Sie die Nudeln mit Erde


Abgesehen davon, dass Sie die Körner in Ihrem Haufen in Grenzen halten, sollten Sie sie auch in der Mitte des Haufens unterbringen.

Bedecken Sie die schmackhafteren Teile mit Erde, um sie weniger attraktiv und geruchsintensiv zu machen.

Mischen Sie Ihren Haufen gut durch
Das Umwälzen des Haufens ist wichtig für einen gesunden Kompost und dafür, dass die Mikroben, die für die Zersetzung verantwortlich sind, die richtige Menge Sauerstoff erhalten

.

Kann man Nudelsoße kompostieren?


Die Antwort auf diese Frage ist nicht ganz einfach, denn Nudelsaucen bestehen aus vielen verschiedenen Zutaten, darunter auch Fleisch.

Leitfaden Für Die Kompostierung Von Nudeln

Wir haben bereits besprochen, warum Sie nicht wollen, dass zu viel Fleisch seinen Weg in Ihren Kompost findet, und das Gleiche gilt für säurehaltige Produkte, einschließlich Soße.

Allerdings braucht es schon eine Menge Fleisch und Säure, um ein großes Problem mit Ihrem Komposthaufen zu verursachen. Solange Sie die Soße auf ein Minimum beschränken und sie gut durchmischen, sollte es kein Problem sein, Ihre Reste direkt vom Teller zu entsorgen.

Dinge, die Sie nicht auf den Komposthaufen geben sollten


Die meisten Dinge, die Sie nicht in Ihren Kompost geben sollten, sind ziemlich selbsterklärend.

Dinge, die Sie nicht in der Nähe Ihres Essens haben möchten oder die Sie nicht in den Komposthaufen geben sollten:

LESEN  Verwendung von Kaffeesatz, um Tomatenpflanzen zu düngen

  • Fleisch
  • Fischabfälle
  • Molkereiprodukte
  • Fette und Öle
  • Behandeltes Holz/Sägemehl
  • Schwarzwalnussbaumabfälle
  • ungesunde Pflanzen
  • Holzkohle-Asche
  • Hunde- oder Katzenabfälle
  • Gebackene Waren
  • Säuerliche Lebensmittel

Dinge, die für Ihren Kompost von Vorteil sind

Im Folgenden finden Sie eine Liste von Gegenständen, die Sie zusammen mit Ihren Nudeln auf den Kompost geben können, um die richtigen Nährstoffe und Substanzen für einen effektiven Komposthaufen zu erhalten:

  • Obst und Gemüse
  • Eierschalen
  • Kaffeesatz und -filter
  • Grasschnitt
  • Laub
  • Teebeutel
  • Nussschalen
  • Zimmerpflanzen
  • Heu und Stroh
  • Abfälle aus dem Garten
  • Sägespäne
  • Geschreddertes Zeitungspapier
  • Pappe
  • Papier
  • Holzspäne


Wie lange dauert es, bis sich Nudeln in einem Komposthaufen zersetzen?


Im Gegensatz zu Obst und Gemüse, die größtenteils aus Wasser und Körnern bestehen, sind Nudeln ein Getreide und brauchen länger, um sich zu zersetzen (soweit es sich um Lebensmittel handelt).

Die meisten Komposthaufen brauchen je nach Größe, Lage und Pflege zwischen 4 und 6 Monaten, um sich vollständig zu zersetzen.

Wenn Sie die Zersetzung beschleunigen wollen, können Sie einige Dinge tun, um den Prozess zu beschleunigen:

  • Wenden Sie Ihren Kompost häufig
  • Legen Sie einen Haufen Äste auf den Boden
  • Integrieren Sie alten Kompost in einen neuen Haufen
  • Fügen Sie einige stickstoffreiche Materialien hinzu
  • Fügen Sie einige leicht verdauliche Materialien hinzu
  • Isolierte Behälter verwenden
  • Fügen Sie Würmer in Ihren Kompost ein
  • Vergrößern Sie Ihren Komposthaufen
  • Das Anlegen eines guten Komposthaufens erfordert eine gewisse Lernkurve.

Bleiben Sie dran, und Sie werden bald die Früchte ernten können.

Es ist ziemlich sicher, dass Sie Ihre Nudeln, gekocht oder ungekocht, in Ihren Komposthaufen geben können, und es kann sogar ziemlich gut für ihn sein.

Allerdings müssen Sie bereit sein, die zusätzliche Arbeit auf sich zu nehmen, die nötig ist, damit alles reibungslos abläuft.